Wildschweinkeule aus dem Römertopf

Mehr Rezepte von: Römertopf Rezeptwelt

Dieses Rezept für eine Wildschweinkeule aus dem Römertopf passt super in die Weihnachtszeit. Der Zimt verleiht der Soße einen weihnachtlichen Geschmack.

Wildschweinkeule aus dem Römertopf

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Römertopf Rezeptwelt Gang: Fleisch, Wild
Portionen

6

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

2

Stunden 

20

Minuten

Dieses Rezept für eine Wildschweinkeule aus dem Römertopf passt super in die Weihnachtszeit. Durch den Zimt in der Soße, bekommt dieses Gericht einen weihnachtlichen Geschmack.

Zutaten

  • 1 kg Wildschweinkeule

  • 1 L Buttermilch

  • 3 Zwiebeln

  • 2 mittelgroße Tomaten

  • 2 EL Zucker

  • 1 Msp. Zimt

  • 1 Glas Rotwein

  • etwas Speisestärke

  • Salz

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Zubehör:
  • Angebot
    Römertopf Bräter Rustico
    • Römertopf Keramik Bräter inkl. Gebrauchsanleitung
    • Bräter aus Naturton, besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche. Mikrowellen und Backofengeeignet
    • Maße: ca. 39,0 X 27,0 X 19,5 cm, Volumen 5 Kg bzw. 4 Liter. Mit Glasur im Unterteil, besonders spülfreundlich & spülmaschinengeeignet

Anleitung

  • Das Fleisch über Nacht in Buttermilch beizen.
  • Am nächsten Tag das Fleisch gut abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer einreiben und in den vorher zehn Minuten lang gewässerten Römertopf legen.
  • Die Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und die Keule damit bedecken.
  • Tomaten waschen, häuten, vierteln und um das Fleisch herum legen, eine Tasse Buttermilch und den Rotwein dazu gießen und den Topf mit Deckel schließen.
  • Bräter in den noch kalten Backofen platzieren und bei etwa 180 Grad Umluft oder bei ca. 200 Grad Ober- und Unterhitze etwa zwei Stunden garen. 
  • 20 Minuten vor Garende den Bräter aus dem Backofen nehmen, die Zwiebelscheiben beiseite schieben, das Fleisch mit dem Zimtzucker-Gemisch gleichmäßig bestreuen und die Form ohne Deckel in den Backofen stellen und für etwa 15 Minuten fertig garen, dass das Fleisch überkrusten kann.
  • Anschließend die Soße abgießen, durch ein Sieb passieren und mit Speisestärke binden und nach Geschmack nochmals abschmecken.

    Schmeckt mit Kartoffelklößen und frischem Salat.
Werbung Werbung
Werbung


Die neusten Rezepte

Werbung

2 Antworten zu “Wildschweinkeule aus dem Römertopf”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.