Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Gebackener Feta im Filoteig ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch eine wunderbar unkomplizierte Leckerei, die in kürzester Zeit zubereitet ist! In diesem Gericht vereinen sich die besten Aromen: knuspriger goldener Filoteig, der auf der heißen BBQ-Schale eine verlockende Bräunung erhält, umhüllt cremigen Feta mit einem süßlich-salzigen Überzug, der die Sinne verzaubert.

Die Zubereitung des gebackenen Feta

Um einen gebackenen Feta zuzubereiten, beginnen wir damit, den Ofen zusammen mit der BBQ-Schale auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorzuheizen.

Während der Ofen auf Temperatur kommt, schmelzen wir die Butter und bestreichen damit dünn das erste Filoteigblatt. Dann legen wir das nächste Blatt darüber und bestreichen es erneut mit Butter. Diesen Vorgang wiederholen wir auch mit dem dritten Blatt.

Nun legen wir den Feta mit einigen Zentimetern Abstand zur kurzen Seite auf den Filoteig und rollen ihn entlang der kurzen Seite ein. Die überstehenden Ränder schneiden wir V-förmig ein und schlagen sie um.

Den gleichen Vorgang wiederholen wir mit dem zweiten Stück griechischem Käses. Anschließend bestreuen wir beide Blöcke großzügig mit Sesam und legen sie in die BBQ-Schale.

Jetzt backen wir die Blöcke im vorgeheizten Ofen goldbraun aus, was etwa 15 Minuten dauert. Währenddessen bereiten wir den Salat vor.

Für den Salat würfeln wir Gurke und Feta, halbieren die Tomaten, schneiden die Zwiebel in sehr feine Ringe und pressen den Saft der Zitrone aus. Dann vermengen wir alles und würzen es mit Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Sobald der gebackener Feta aus dem Ofen kommt, beträufeln wir ihn sofort großzügig mit Honig. Das verleiht dem Auflauf eine unwiderstehliche süße Note. Jetzt ist dein Feta bereit, serviert und genossen zu werden. Guten Appetit!

Dazu ein frischer griechischer Salat, der ebenfalls schnell und einfach gemacht ist, aber definitiv nach mehr schmeckt als es der Aufwand vermuten lässt! So hat man noch eine frische und auch kalte Beilage,

Feta im Filoteig mit Sesam und Honig

5 von 2 Bewertungen
Rezept von Julias Torten und Törtchen
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

15

Minuten

Dieser Feta im Filoteig ist nicht nur unglaublich lecker sondern auch schnell gemacht! 

Zutaten

  • Für den Feta im Filoteig:
  • 3 Blätter 3 Filoteig (aus dem Kühlregal) pro Feta

  • Ca. 50 g Ca. 50 g Butter geschmolzen

  • 2 x 200 g 2 x 200 g Feta

  • Ca. 1 EL Ca. 1 EL Honig

  • Ca. 1 EL Ca. 1 EL ungerösteter Sesam

  • Für den griechischen Salat:
  • 200 g 200 Feta

  • 1 1 Gurke

  • Eine Hand voll Eine Hand voll Cherry Tomaten

  • Saft von ½-1 Zitrone

  • 1 1 Rote Zwiebel

  • Salz

  • Pfeffer

Anleitung

  • Ofen samt BBQ Schale auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter Schmelzen und das erste Filoteigblatt damit dünn bestreichen. Das nächste Blatt darüberlegen und wieder mit Butter besterichen, so nun auch das 3. Blatt verarbeiten.
  • Feta mit einigen Centimetern Abstand zur kurzen Seite auf den Filoteig legen und entlang der kurzen Seite einrollen.
  • Überstehende Ränder V-förmig einschneiden und umschlagen.
  • Mit dem zweiten Feta ebenso verfahren. Beide Blöcke mit Sesam bestreuen und anschließend in die BBQ Schale legen. Goldbraun ausbacken (Ca. 15 min), währenddessen Salat zubereiten.
  • Für den Salat Gurke und Feta würfeln, Tomaten halbieren, Zwiebel in sehr feine Ringe schneiden und Zitronensaft auspressen.
  • Alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Sobald der Feta aus dem Ofen kommt sofort großzügig mit Honig beträufeln.
Werbung
Autor

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

Schreibe einen Kommentar