Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Dieses Rezept für einen fluffig samten Zimtschnecken Gugelhupf ist für alle, die Lust auf Zimtschnecken haben, aber nicht aufwendig einen Teig ausrollen, befüllen und zurechtschneiden wollen!
Dieser Gugelhupf vereint das beste aus Zimtschnecken ohne den Aufwand: Fluffiger weicher Hefeteig, eine zimtig süße Füllung und eine vanillige Glasur!

Gugelhupf aus Ton backen – Ein Genuss für jeden Zimtschnecken-Liebhaber!

Wenn es um Gugelhupf geht, lässt der Römertopf Gugelhupfform aus Ton keine Wünsche offen. Diese robuste und langlebige Form ist ideal zum Backen von Zimtschnecken und anderen Kuchen. Sie sorgt dafür, dass die Teigmasse gleichmäßig erhitzt wird und alles eine schöne runde Form behält. Auch für Anfänger ist diese Gugelhupfform leicht zu handhaben und sieht obendrauf noch hübsch aus.

Falls Sie Ihren eigenen Gugelhupf aus Ton backen möchten, benötigen Sie nur wenige Zutaten: Mehl, Zucker, Butter, Milch, Eier, Hefe und natürlich etwas Zimt für den Geschmack. Alles wird miteinander vermischt und dann in die vorgeheizte Form gefüllt. Mit etwa 55 Minuten Backzeit kommt Ihr leckerer Zimtschnecken-Gugelhupf schon bald frisch aus dem Ofen.

Es gibt viele verschiedene Rezeptvariationen für den Gugelhupf und jede ist einzigartig lecker. Ob mit Apfelfüllung oder Schokoladenstückchen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Für alle Liebhaber von Zimtschnecken ist der Römertopf Gugelhupfform aus Ton also die perfekte Wahl. Ein Genuss für jeden Tag!

Tipp: Wer von Zimtschnecken einfach nicht genug bekommt, sollte sich auch unbedingt mal am Zimt Babka aus dem Römertopf versuchen!

Angebot
Römertopf Torta Gugelhupf Form für saftigen Gugelhupf, runde Backform aus Naturton Ø 23,5cm
  • Römertopf Gugelhupf-Form Kuchenform aus Naturton Ø 23,5 cm
  • Ihr Kuchen wird durch den gewässerten Ton Ihrer neuen Kuchen-Backform von einer Dampfglocke umhüllt und somit optimal mit Feuchtigkeit versorgt.
  • Aufgrund der perfekten Wärmeverteilung im Naturton wird Ihr Kuchen saftig und aromatisch

Zimtschnecken Gugelhupf

0.0 von 0 Bewertungen
Rezept von Julias Torten und Törtchen
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Dieser Gugelhupf vereint das beste aus Zimtschnecken ohne den Aufwand: Fluffiger weicher Hefeteig, eine zimtig süße Füllung und eine vanillige Glasur!

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 30 g frische Hefe

  • 165 ml handwarme Milch (max. 30 °C)

  • 330 g Mehl + etwas mehr für die Form

  • 100 g weiche Butter + etwas mehr für die Form und zum Betsreicehn

  • 80 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 2 Eier, Gr. M (Raumtemperatur)

  • 1 Prise Salz

  • Für die Füllung:
  • 100 g weiche Butter

  • 100 g brauner Zucker

  • 1 EL Zimt

  • 1 Prise Salz

  • Für die Glasur:
  • 100 g Puderzucker

  • 45 g weiche Butter

  • 70 g Frischkäse

  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitung

  • Vorbereitung:
  • Die Römertopf Gugelhupfform mind. 15 Minuten in lauwarmen Wasser wässern.
  • Danach von innen gut abtrocknen, dünn aber gründlich ausfetten und anschließend ausmehlen. Überschüssiges Mehl herausklopfen.
  • Für die Zimtfüllung:
  • Alle Zutaten gut miteinander verrühren, dann zur Seite stellen.
  • Für den Teig:
  • Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig aufschlagen, dann Eier nacheinander einrühren.
  • Milch erhitzen, bis sie sich leicht warm anfühlt, maximal jedoch 30 °C.
  • Hefe darin auflösen, dann zusammen mit dem Mehl zur Buttermischung geben.
  • Alles drei Minuten mit den Knethaken verkneten.
  • Zimtfüllung mit einem Teigspatel o.ä. grob unterziehen, sodass eine Art Zimtswirl entsteht.
  • Teig in die vorbereitete Form füllen und 1-2 h gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (Nicht die Zeitangabe ist entscheidend, sondern die Volumenzunahme!).
  • Im nicht vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 55 min backen, dann 20 min auskühlen lassen, bevor der Gugel gestürzt und mit geschmolzener Butter bestrichen wird.
  • Für die Glasur:
  • Alle Zutaten miteinander kurz aufschlagen, dann auf dem ausgekühlten Gugelhupf verstreichen.
Werbung
Author

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

Write A Comment