Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Rote Linsen sollte man als Basiszutat immer zuhause haben. Wer spontan eine Bolognese zaubern möchte, hat sie definitiv mit den roten Linsen schneller umgesetzt. Durch Verwendung der roten Linsen muss man nämlich nicht warten, bis das Rindfleisch aufgetaut ist. Bei der Linsenbolognese gilt, wie auch bei anderen Eintöpfen, einen Tag später sind sie richtig durchgezogen und schmecken noch intensiver. Übrigens lässt sich die Linsenbolognese auch wunderbar einfrieren.

Rote Linsen sind besonders gut für unseren Körper, denn sie enthalten sehr viel Eiweiß. Die kleinen roten Hülsenfrüchte enthalten pro 100 Gramm circa 26 Gramm Eiweiß. Damit stehen sie vielen tierischen Produkten in nichts nach und sind nicht nur für Vegetarier:innen und Veganer:innen eine großartige Proteinquelle

Linsenbolognese aus dem Römertopf

4 von 4 Bewertungen
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Nudeln / Pasta, Vegetarisch
Portionen

5-6

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

50

Minuten

Bei der Linsenbolognese gilt, wie auch bei anderen Eintöpfen, einen Tag später sind sie richtig durchgezogen und schmecken noch intensiver. 

Zutaten

  • 2 2 kleine Karotten ca. 200 g

  • 2 2 kleine Zwiebeln

  • 200 g 200 Sellerieknolle

  • 3 3 Knoblauchzehen

  • 3 EL 3 Tomatenmark

  • 200 ml 200 Rotwein

  • 500 ml 500 Gemüsebrühe

  • 1 EL 1 Ahornsirup

  • 2 EL 2 dunkler Balsamicoessig

  • 100 g 100 rote Linsen

  • 5 TL 5 italienische Kräuter oder jeweils 2-3 Zweige Thymian, Oregano und Rosmarin

  • Salz

  • Pfeffer

  • Römertopf:
  • Römertopf Rustico:

    Römertopf Bräter Rustico
    • Der große Römertopf Tonbräter Rustico geeignet sich hervorragend für z.B 6 Personen bzw. mit einem Volumen von 5 Liter.
    • Das Essen aus dem Tonbräter ist schonend zubereitet, da alle Vitalstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Es kann fettarm oder sogar völlig fettfrei zubereitet werden
    • Alles, was zum jeweiligen Gericht gehört, kommt in den Bräter und wird dann in den Ofen geschoben. 

Anleitung

  • Den Deckel des Römertopfes zu Beginn wässern.
  • Karotten, Zwiebeln, die Sellerieknolle und die Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Alle ingredients bis auf die roten Linsen in Römertopf geben und gut verrühren.
  • Bei geschlossenem Deckel wird der Römertopf nun in kalten Backofen geschoben. Bei einer 200 Grad Ober-/ Unterhitze gart die Linsenbolognese nun 50 Minuten.
  • Ca. 15 Minuten vor Garzeitende die roten Linsen unterrühren und den Deckel entfernen.
  • Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Werbung
Autor

Christina ist gelernte Köchin und hat Ihren Foodblog www.farbbecher.de Ende 2017 gestartet. Sie tobt mit den verschiedensten Lebensmitteln aus, von veganen bis hin zu Fleischgerichten, alles worauf Sie Lust hat. Den klassischen Römertopf hat sie schon viele Jahre und schätzt die kinderleichte Zubereitung mit der Sicherheit, dass einfach nichts anbrennen kann. Für Christina ist das arbeiten mit unseren Naturprodukten eine Philosophie geworden.

Schreibe einen Kommentar