Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Veganes Kürbisgulasch…Ob im Supermarkt, auf dem Markt oder vielleicht auch bei einigen Straßenverkäufen – der Kürbis ist zurzeit überall präsent. Besonders beliebt ist bei uns Deutschen der Hokkaido Kürbis, da dessen Schale man einfach mit verzehrt.

Wer sich an Ofenkürbis & Co satt gegessen hat, der sollte dieses einfache und vegane Kürbisgulasch aus dem Römertopf ausprobieren. Hierfür ist kein Anbraten oder Vorkochen notwendig. Alles klein schneiden, in den Römertopf geben und genießen.

Veganes Kürbisgulasch mit Paprika

4 von 5 Bewertungen
Rezept von Ina isst Gang: Gemüse, Kürbis, Schmorgerichte aus dem Römertopf, Vegetarisch
Portionen:

4

Portionen
Zubereitungszeit:

20

Minuten
Kochzeit:

1

Stunde 

Wer sich an Ofenkürbis & Co satt gegessen hat, der kann dieses einfache und vegane Kürbisgulasch aus dem Römertopf ausprobieren. Hierfür ist kein Anbraten oder Vorkochen notwendig. 

Zutaten

  • 600 g 600 Hokkaido Kürbis, in Würfel geschnitten

  • 1 1 rote Paprika

  • 1 1 grüne Paprika

  • 1 1 Zwiebel

  • 1 1 Möhre

  • 1 EL 1 Tomatenmark

  • 1 1/2 EL 1 1/2 Mehl

  • 1 EL 1 Paprika, rosenscharf

  • 1 TL 1 getrockneter Majoran

  • 1 TL 1 gemahlener Kümmel

  • 1 Prise 1 getrockneter Thymian

  • 650 ml 650 Gemüsebrühe

  • 1 1 Lorbeerblatt

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Rustico
    • Der große Römertopf Tonbräter Rustico geeignet sich hervorragend für z.B 6 Personen bzw. mit einem Volumen von 5 Liter.
    • Das Essen aus dem Tonbräter ist schonend zubereitet, da alle Vitalstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Es kann fettarm oder sogar völlig fettfrei zubereitet werden
    • Alles, was zum jeweiligen Gericht gehört, kommt in den Bräter und wird dann in den Ofen geschoben. 

Anleitung

  • Den Römertopfdeckel wässern.
  • Die Zwiebel pellen und fein hacken. Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Möhre schälen, halbieren und in feine Halbmonde schneiden.
  • Das Gemüse, sowie alle Gewürze und das Mehl in den Römertopf geben und vermengen. Die Brühe mit dem Tomatenmark verrühren und über das Gemüse geben. Zum Schluss das Lorbeerblatt und etwas Pfeffer in die Brühe geben. Falls die Brühe ohne Salz ist, noch etwas Salz hinzugeben.
  • Den Römertopf in den kalten Ofen stellen und das Ganze für 60 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze garen. Nach Auflauf der Zeit prüfen, ob der Kürbis weich ist. Das Lorbeerblatt entfernen, eventuell nochmal nachwürzen und das Gulasch servieren
  • Wer es etwas sämiger mag, kann 1/3 des Gulaschs pürieren und wieder unterheben.
Werbung
Autor

Ich bin Ina und veröffentlichte auf meinem Blog „Ina Is(s)t“ seit Ende 2012 meine liebsten Rezepte aus dem Alltag. Als Freiberuflerin und Mama ist es nicht einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem kommt bei mir fast jeden Tag etwas Neues auf den Tisch, denn Genuss ist für mich Lebensfreude - ganz nach Julia Childs Devise: Gutes Essen wird aus frischen ingredients gemacht.

Schreibe einen Kommentar