Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Für Risotto gibt es keine Jahreszeit – zumindest nicht für das Basisrezept. Bei den variablen ingredients sieht es da schon anders aus. Das rote Risotto ist aber in jeder Saison möglich und damit ein echter Allrounder.

Dieses passt zum Beispiel zu unserem Hähnchenkeulen “Römische Art”. Hier gehts zum Rezept.

Rotes Risotto

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Gemüse, Vegetarisch
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

50

Minuten

Für Risotto gibt es keine Jahreszeit – zumindest nicht für das Basisrezept. Bei den variablen ingredients sieht es da schon anders aus. Das rote Risotto ist aber in jeder Saison möglich und damit ein echter Allrounder.

Zutaten

  • 250 g Rundkornreis

  • 70 g halbgetrocknete Tomaten (ohne Öl)

  • 2 Spitzpaprika

  • 1 Zwiebel ca. 60 g

  • 400 ml Brühe

  • 1 Dose gehackte Tomaten

  • 1 Msp. Knoblauchgranulat oder eine Zehe

  • 1 TL Paprikapulver

  • ½ TL Pfeffer Mélange geschrotet von Hartkorn

  • 4 EL Olivenöl

  • 1 kleiner Zweig Rosmarin

  • Grana Padano nach Belieben

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Klassik
    • Original Römertopf Klassiker Dampfgar-Bräter ist der klassische Bräter der seit Jahren für die perfekte Zubereitung von Speisen bekannt ist. 
    • Dieser Bräter ist ideal für den Haushalt mit bis zu 4 Personen geeignet. Mit einem Volumen von 3 Liter lassen sich tolle Braten, Aufläufe und Schmorgerichte zubereiten. 
    • Der Deckel-Griff dieses Keramikbräter ermöglicht eine einfache Einhandbedienung. Die Reinigung des Bräters ist per Hand oder in der Spülmaschine möglich.

Anleitung

  • Die Spitzpaprika waschen und in haselnussgroße Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die halbgetrockneten Tomaten in Stückchen schneiden.
  • Eine Pfanne mit ca. 5 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebeln kurz anschwitzen und den Reis mit einrühren. Im Anschluss die halbgetrockneten Tomaten unterheben. Ein EL Tomatenmark unterrühren und mit den gehackten Tomaten aus der Dose ablöschen.
  • Bei mittlerer Hitze das Ganze nun 2 Minuten einköcheln lassen und 200 ml Brühe unterrühren. Nun mit Paprikapulver, Knoblauch, Pfeffer Mélange und ggf. Salz abschmecken. Rosmarinnadel darauf verteilen und das Risotto in den 10 Minuten gewässerten Römertopf geben.
  • Die Paprikastückchen nun auf dem Risotto verteilen und ein wenig unterrühren. Bei geschlossenem Deckel wird der Römertopf nun in den kalten Backofen gestellt. Das Risotto gart nun bei 180 Grad Ober- Unterhitze ca. 50 Minuten.
  • Nach 30 Minuten den Deckel entfernen und die restlichen 200 ml heiße Brühe hineingießen. Deckel verschließen und weiter garen lassen. 
  • Unbedingt darauf achten, dass die Brühe heiß ist, da der Römertopf keine Temperaturschwankungen verträgt.

    Kurz vor dem Servieren Grana Padano nach Belieben unter das Risotto unterrühren.

    Guten Appetit
Werbung
Autor

Christina ist gelernte Köchin und hat Ihren Foodblog www.farbbecher.de Ende 2017 gestartet. Sie tobt mit den verschiedensten Lebensmitteln aus, von veganen bis hin zu Fleischgerichten, alles worauf Sie Lust hat. Den klassischen Römertopf hat sie schon viele Jahre und schätzt die kinderleichte Zubereitung mit der Sicherheit, dass einfach nichts anbrennen kann. Für Christina ist das arbeiten mit unseren Naturprodukten eine Philosophie geworden.

Schreibe einen Kommentar