Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen aus dem Römertopf Rezept
Fleisch im Römertopf zubereitet, Schmorgerichte aus dem Römertopf, Schwein

Schweinebraten in Soße mit Rotkohl und Klößen

0 Kommentare

Schweinebraten aus dem Römertopf ist ein wahrer Klassiker aus dem Römertopf. Geschmort in einer leckeren Soße, dazu Kartoffelklöße und Rotkohl. Ein Festessen.

Am besten bereitet man einen Schweinebraten am Stück mit Knochen und Schwarte zu. Am Knochen und im Ganzen bleibt er besonders saftig, da das Fleisch nicht verletzt wurde. Die Schwarte gibt Fett zum Fleisch und in die Soße. Außerdem, wenn man sie nochmal am Ende des Garvorgangs grillt, wird sie schön knusprig und gibt dem ganzen Gericht noch etwas Knuspriges.

Die Beilagen sind sehr traditionell gewählt. Kartoffelklöße und Rotkohl passen einfach super dazu. Wir haben sie jetzt fertig verwendet, man kann die beiden Gerichte natürlich auch selber machen. Dazu gibt es viele Anleitungen im Internet zu finden.

Den fertigen Rotkohl aus dem Glas runden wir noch etwas mit frischen Apfelstücken und Lorbeerblättern ab.

Die Soße kann man am Ende noch mit etwas Stärke abbinden, wenn sie zu flüssig geworden ist. Dafür einfach Leitungswasser und Stärke im Verhältnis von 1:3 mischen und in die Soße gießen. Dann unter Rühren noch einmal aufkochen.

Schweinebraten in Soße mit Rotkohl und Klößen

0 von 0 Bewertungs
Rezept von Felix` Kochbook Gang: Fleisch, Schmoren, Schwein
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Schweinebraten ist ein Klassiker aus dem Römertopf. Am Knochen mit Schwarte wird er besonders lecker. Dazu gibt es Rotkohl, Klöße und Soße.

Zutaten

  • 1 Bund Suppengrün (Knollensellerie, Lauch, Möhre und Petersilie)

  • 3 Möhren

  • 2 Zwiebeln

  • 1 Schweinebraten mit Knochen und Schwarte (ca. 1,5 kg)

  • Salz

  • etwas Öl zum Anbraten

  • 400 ml Wasser

  • 1 Glas küchenfertiger Rotkohl

  • 1 Apfel

  • 2 Lorbeerblätter

  • 1 Paket Kartoffelklöße (kann man auch selber machen)

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Rustico
    • Römertopf Keramik Bräter inkl. Gebrauchsanleitung
    • Bräter aus Naturton, besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche. Mikrowellen und Backofengeeignet

    Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anweisungen

  • Zunächst den Römertopf für mindestens 10 Minuten wässern. 
  • In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Dafür Knollensellerie, Lauch und Möhre putzen und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Beiseite legen. 
  • Das Schweinekarree etwas salzen. Dann eine gut geschichtete Pfanne auf dem Herd erhitzen, etwas Öl hineingeben und das Karree darin von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend herausnehmen und beiseite stellen.
  • Dann das Gemüse in die Pfanne geben und scharf anbraten bis es gut angeröstet ist. Dann direkt in der Römertopf geben, das Fleisch auf das Gemüse legen und mit Wasser aufgießen. 
  • Nun den Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den noch kalten Backofen geben. Bei 200 °C Ober-/ Unterhitze für 1,5 Stunden garen. Anschließend den Deckel abnehmen und die Grillfunktion einschalten. Weitere 15 Minuten grillen.
  • Während der Garzeit den Rotkohl zubereiten. Dafür den Rotkohl aus dem Glas in einen Topf geben und bei geringer Hitze aufwärmen. Den Apfel schälen und von den Kernen befreien. Dann in 0,5 cm dicke Würfel schneiden und zum Rotkohl geben. Auch die Lorbeerblätter dazu geben und alles zusammen für 25 Minuten köcheln lassen.
    Die Kartoffelklöße nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Wenn der Braten fertig gegrillt ist den Römertopf aus dem Backofen nehmen und das Fleisch herausnehmen. Den Soßenansatz durch ein Sieb in einen Topf geben und nochmal erhitzen. Gegebenenfalls mit etwas Stärke andicken. Das Fleisch in den Römertopf geben und wieder mit der Soße übergießen.
    Zusammen mit dem Rotkohl und den Klößen auf dem Tisch servieren. Das Fleisch am Tisch in Scheiben schneiden.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Verlinke @roemertopf auf Instagram und nutze das #roemertopf

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Folge uns unter @roemertopfrezeptwelt auf Pinterest

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Like us on Facebook


Kommentieren...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*