Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Schaschlik kommt ursprünglich aus dem Kaukasus und Russland. In den verschiedenen Ländern verwendet man auch unterschiedlich Fleischsorten, wie Hammel, Lamm oder Rind. Hier benutzen wir Schweinenacken für dieses Schaschlik Rezept.
Dazu gibt es bunte Paprika, Speck und Zwiebeln, sowie eine selbstgekochte Paprikasoße. Anschließend garen die Spieße im Römertopf. Dazu passen Kartoffeln, aber auch Reis oder Brot.

Schaschlik aus dem Römertopf

5 von 2 Bewertungen
Rezept von Felix` Kochbook Gang: Fleisch, Schwein
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Schaschlik kommt ursprünglich aus dem Kaukasus und Russland. In den verschiedenen Ländern verwendet man auch unterschiedlich Fleischsorten, wie Hammel, Lamm oder Rind. Wir benutzen hier Schweinenacken für dieses Schaschlik Rezept.

Unten gibt es das Rezeptvideo.

Zutaten

  • 500 g 500 Schweinenacken

  • 1 TL 1 Paprika, edelsüß

  • 1 TL 1 Currypulver

  • 200 g 200 Bauchspeck

  • 2 2 rote Paprika

  • 1 Gr 1 üne Paprika

  • 1 1 gelbe Paprika

  • 2 2 Zwiebeln

  • Für die Soße:
  • 2 EL 2 neutrales Speiseöl

  • 50 g 50 Tomatenmark

  • 60 ml 60 Apfelessig

  • 150 ml 150 Apfelsaft

  • 300 ml 300 Gemüsebrühe

  • 1 TL 1 Knoblauchpulver

  • 1 1 Lorbeerblatt

  • 1 TL 1 Zucker

  • 1 EL 1 Worcestersoße

  • Zubehör:
  • 6 6 Spieße

  • Römertopf Bräter Rustico
    • Der große Römertopf Tonbräter Rustico geeignet sich hervorragend für z.B 6 Personen bzw. mit einem Volumen von 5 Liter.
    • Das Essen aus dem Tonbräter ist schonend zubereitet, da alle Vitalstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Es kann fettarm oder sogar völlig fettfrei zubereitet werden
    • Alles, was zum jeweiligen Gericht gehört, kommt in den Bräter und wird dann in den Ofen geschoben. 

Anleitung

  • Zunächst das das Gemüse vorbereiten. Dafür Die Paprika halbieren, entkernen und dann in etwa 3cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und in die einzelnen Schichten zerlegen. Alles in eine Schüssel geben und Beiseite stellen.
  • Den Schweinenacken in etwa 3cm dicke Stücke würfeln. In eine Schüssel geben und dann mit dem Paprika- und dem Currypulver würzen.  Den Bauchspeck an der kurzen Seite in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Nun die Spieße nehmen und Gemüse, Speck und Schweinenacken in beliebiger Reihenfolge auf die Spieße verteilen, bis sie komplett bestückt sind. Anschließend in den gewässerten Römertopf geben.
  • Einen Topf mit dem Öl auf dem Herd erhitzen und darin das restliche Gemüse scharf anbraten bis etwas richtig gut geröstet ist. Dann das Tomatenmark in den Topf geben und etwa eine Minute mitrissen.
  • Nun mit dem Apfelsaft und dem Apfelessig ablöschen. Anschließend die Gemüsebrühe dazu gießen. Knoblauchpulver, Lorbeerblatt, Zucker und Worcestersoße dazugeben und für 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Anschließend die Soße über die Spieße geben und den Römertopf mit dem Deckel verschließen. Im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 1,5 Sunden garen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und die Spieße so kurz anrösten.
  • Jeweils 1 Spieß auf den Teller geben und mit 3 Kellen Soße übergießen. Dazu passen Kartoffeln.
    Guten Appetit.

Rezept Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbung
Autor

Felix' Kochbook ist ein Blog über leidenschaftliches Kochen und Food-Fotografie. Von BBQ über selbstgebackenes Brot bis vegetarisch – Felix bereitet alles mit Freude zu und setzt es professionell in Szene.

Schreibe einen Kommentar