Pulled Pork aus dem Römertopf

Pulled Pork aus dem Römertopf

Rezept von farbbecherscuisineKategorie: BBQ / Grillen, Fleisch, Schwein
Portionen

10

Portionen
Zubereitunsgzeit

3

Stunden 
Cooking time

40

Minuten

Pulled Pork ist einer DER Klassiker aus dem Barbecuebereich. Zusammen mit Spareribs und Beef Brisket bildet das Pulled Pork die Holy Trinity (Heilige Dreifaltigkeit) des Barbecues.
In dieser Variante wird das Pulled Pork im Römertopf zubereitet – ungesmoked, aber mit tollem Aroma von Äpfeln, Knoblauch und Schärfe.

Zutaten

  • Zutaten für 3 kg Schweinenacken:
  • 3 kg Schweinenacken

  • Optional Barbecuesoße

  • Für die Marinade:
  • 1 EL Honig

  • 4 EL Sojasoße

  • 200 ml Apfelsaft

  • 1 TL Jalapenosflocken

  • 1 TL Knoblauchgranulat

  • 1 EL mittelscharfer Senf

  • 1 kleiner Apfel ca. 150 g

  • 200 ml dunkles Bier

  • Weitere Zutaten:
  • 200 g Zwiebeln

  • 2 Äpfel ca. 300 g

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Maxi

Anweisungen

  • Für die Marinade werden alle Zutaten bis auf den Apfel und das dunkle Bier in ein Mixgefäß gegeben und mit dem Stabmixer zu einer Marinade vermischt. Den Apfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Pürierstab in der Marinade fein pürieren. Die Marinade muss kräftig schmecken, damit das Aroma ins Fleisch übergehen kann.
  • Das dunkle Bier nun unterrühren. Das Fleisch auspacken, trockentupfen und in eine große Schüssel mit Deckel oder in einen großen Vakuumier- oder Frischhaltebeutel geben. Die Marinade hinzugeben und die Marinade etwas einmassieren. 

    Das Fleisch sollte nun mindestens 3 Stunden – gerne auch über Nacht im Kühlschrank marinieren. In dieser Zeit immer wieder drehen. 
  • Im Anschluss den Deckel des Römertopfs für 10 Minuten wässern. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und die gewaschenen Äpfel ungeschält vierteln und in den unteren Teil des Römertopfes geben.
  • Das Fleisch aus der Marinade nehmen und den Schweinenacken in den Römertopf setzen. Das Fleischthermometer nun hineinstechen. ¾ der Marinade über das Fleisch geben. Die übrige Marinade in einen Topf geben zum späteren Erwärmen. Wer eine Spritze zum „Impfen“ hat, sollte es an dieser Stelle durchführen. Das macht das Fleisch noch würziger und saftiger.
  • Mit geschlossenem Deckel wird der Römertopf nun in den kalten Backofen geschoben. Bei max. 120 Grad Ober-Unterhitze gart der Schweinenacken nun bis zu einer Kerntemperatur von 94 Grad. Die kann bis zu 4,5 Stunden dauern, da Backöfen unterschiedlich temperieren und die Temperatur auch schnell abnimmt, sobald man die Backofentür aufmacht. Nach ca. 2 Stunden die restliche Marinade leicht erwärmen und über den Schweinenacken geben. Der Römertopf verträgt keine Temperaturschwankungen, deshalb darf die Marinade nur warm hinzugefügt werden.
  • Ist die Kerntemperatur erreicht den Schweinenacken aus dem Römertopf nehmen und die Marinade und den Fleischsaft durch ein Sieb in einen Topf abgießen. Den Schweinnacken vorsichtig zurück in den unteren Teil des Römertopfes setzen, den Deckel daraufsetzen und weitere 30 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen.
  • In dieser Zeit kann man sich um die gewünschten Beilagen und um die Soße kümmern. Je nach Wunsch kann etwas Fett aus der Flüssigkeit abgeschöpft werden. Das Fleisch ist nach dieser Zeit bereit gepulled zu werden. Einen Teil der Soße darüber gießen und mischen.
  • Das Pulled Pork kann im Backofen bei einer Temperatur von 50 Grad Ober-Unterhitze bis zum Verzehr warmgehalten werden. Je nachdem welches Gericht man daraus servieren möchte, kommt dann ein Klecks von der Lieblings-Barbecuesoße obendrauf.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*