Gänsebraten aus dem Römertopf

Mehr Rezepte von: Tina von Farbbecherscuisine

Der Gänsebraten ist ein absoluter Klassiker. Es gibt unzählige Zubereitungsarten. Dieses Rezept ist ganz einfach und mit wenigen ingredients gehalten. Neben der Gans muss man ja auch die dazu passenden Kartoffelklöße und das klassische Rotkraut zubereiten.

Eine frische Gans gibt es von 3 bis hin zu 6/7 kg. Hier sollte man sich nach der Größe des Römertopfes richten. Je nach Größe der Gans verringert oder verlängert sich die Garzeit.

Die Soße für den Gänsebraten ist zum Teil aus den Innereien und natürlich mit dem austretenden Bratensaft hergestellt, so dass man den vollen Geschmack der Gans nutzt.
Verfeinert ist die Soße entweder mit säuerlichen Cranberries oder mit süßlichen, vorgegarten Maronen.

Gänsebraten aus dem Römertopf

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Fleisch im Römertopf zubereitet, Geflügel, Schmorgerichte aus dem Römertopf
Portionen

4-5

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

2

Stunden 

Der Gänsebraten ist ein absoluter Klassiker. Es gibt unzählige Zubereitungsarten. Dieses Rezept ist ganz einfach und mit wenigen ingredients gehalten.

Zutaten

  • 4,5 kg Gans

  • 2 Äpfel

  • 2 Zwiebeln

  • Zum Einreiben:
  • 4 TL getrockneter Majoran

  • 4 TL Salz

  • 3 TL gemahlener Pfeffer

  • Für die Soße:
  • 3 EL Tomatenmark

  • 1 EL Mehl

  • 250 ml Rotwein, trocken

  • 100-150 ml Bratensaft (Gans)

  • 500 ml Gemüsebrühe oder Geflügelbrühe

  • 4 EL Ahornsirup

  • 200 g frische Cranberries oder gegarte Maronen

  • Zubehör:
  • „Küchen
    • Hochwertiges BPA-freies und umweltfreundliches Glas-Sprühflaschen-Set. Aus hochwertigem, dickem, klarem Glas, ausgestattet mit BPA-freiem Sprüher/Pumpe. Diese stilvollen, natürlichen Flaschen sind perfekt für Bio- und Naturprodukte, Küche, Bio-Öle und Essigmischungen, Bio-Beauty-Produkte, Aromatherapie, Reinigungsmittel und Kräuterflüssigkeiten, Wäsche und vieles mehr.
    • Tragen Sie zum Umweltschutz bei: Diese schönen Mehrzweck-Sprühflaschen sind sowohl nachfüllbar als auch recycelbar, so dass Sie Ihren Plastikverbrauch im Haushalt und allgemeine Umweltschäden reduzieren können. Diese 2 wiederverwendbaren 500 ml Glasflaschen können viele gleichwertige Plastikflaschen zu Hause und am Arbeitsplatz ersetzen.
    • Spart Geld und schützt Ihre Gesundheit. Investieren Sie in diese nachfüllbaren Glasflaschen und verschwenden Sie Ihr Geld nicht mit Einweg-Plastikflaschen. Unsere langlebigen, haltbaren BPA-freien 500 ml Klarglasflaschen sind zu 100 % wiederverwendbar und vielseitig einsetzbar, sodass ein Set lange hält. Unsere Flaschen und in Europa hergestellten Sprühköpfe sind BPA-frei und ungiftig, sodass keine schädlichen Chemikalien in den Inhalt der Flasche gelangen können.

Anleitung

  • Den Deckel des Römertopfes wässern. Die Innereien der Gans aus dem Bauch entfernen und erstmal beiseitelegen.
  • Salz, Pfeffer und Majoran mischen und die Gans von innen und außen damit einreiben.
    Eine Zwiebel und die beiden Äpfel ungeschält vierteln und in die Gans stopfen.
  • Mit der Brust nach unten wird die Gans nun in den unteren Teil des Römertopfes gelegt.
    Bei geschlossenem Deckel wird der Römertopf nun in den kalten Backofen geschoben und die Temperatur auf 190 Grad Ober-Unterhitze eingestellt.
    Nach einer Stunde wird der Römertopf aus dem Ofen genommen und gut die Hälfte des ausgetretenen Fetts bzw. Bratensaft entnommen.
  • Nach 1,5 Stunden im Backofen wird der Deckel des Römertopfes abgenommen und die Gans mit der Brustseite nach oben gedreht. In den letzten 30 Minuten immer wieder mit Salzwasser besprühen.
  • In der Zwischenzeit werden die Innereien bis auf die Leber kleingeschnitten. Eine Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden.
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Zwiebeln und kurze Zeit später die Innereien darin anbraten.
  • Tomatenmark hinzugeben und kräftig anrösten. Mit Mehl bepudern, untermischen und mit Rotwein ablöschen. In der Zwischenzeit hat sich da Fett von Bratenflüssigkeit getrennt, so dass man das Fett größtenteils abschöpfen kann. Nach Geschmack ca. 100-150 ml des Bratensafts einrühren.
  • Mit Gemüsebrühe auffüllen, Ahornsirup hinzugeben und ohne Deckel einköcheln lassen.
    Ca. 15 Minuten vor dem Servieren die Soße durch ein Sieb passieren. 
  • Frische Cranberries oder die vorgegarten Maronen in die köchelnde Soße geben. Wer sich die Soße etwas dicker wünscht, einfach 2 TL Speisestärke mit einem TL Wasser verrühren und mit dem Schneebesen einrühren- bevor die Cranberries oder Maronen hinzugegeben werden.
  • Zum Schluss die Soße mit Salz, Pfeffer und ggf. Ahornsiurp abschmecken.
Werbung Werbung
Werbung

, ,

Die neusten Rezepte

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.