Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Dieses Rezept ist ein Gedicht und so lecker, dass es verbreitet traditionell zu Weihnachten gegessen wird. Die Ente ist nicht nur wunderbar saftig, sondern auch noch richtig schön knusprig. Dazu ein wenig Majoran, damit die Verdauung des Fetts erleichtert wird – perfekt!

Mit dem Römertopf wird die Zubereitung einer köstlichen Ente ein Kinderspiel.

Ente aus dem Römertopf

3 von 31 Bewertungen
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Fleisch, Geflügel
Portionen

1

Ente
Vorbereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

1

Stunde 

45

Minuten

Ente und Gans sind die Klassiker zur Weihnachtszeit. Bei der Zubereitung dieser gehaltvollen Gerichte sollte immer Majoran verwendet werden, weil Majoran die Verdauung des Fetts
erleichtert.

Mit Orangen und Apfel erhält man ein weihnachtliches und ausgewogenes Aroma.

Zutaten

  • 1 1 Bauernente, ca. 1,6 kg, z.B. von Oberpfalz Beef

  • 2 TL 2 Salz

  • 1 TL 1 gemahlener Pfeffer

  • Füllung:
  • 1 1 Rosmarin-Zweig

  • 2 TL 2 Majoran, gerebelt

  • 2 2 Knoblauchzehen

  • 2 2 mittelgroße Zwiebeln 

  • 2 2 kleine Äpfel 

  • 3 3 Bio-Orangen

  • Marinade:
  • 1 EL 1 Honig

  • 100 ml 100 trockener Weißwein

  • Für die Soße:
  • 1/2 Becher 1/2 Schmand

  • Salz

  • Pfeffer

  • Ggf. Speisestärke

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Rustico
    • Der große Römertopf Tonbräter Rustico geeignet sich hervorragend für z.B 6 Personen bzw. mit einem Volumen von 5 Liter.
    • Das Essen aus dem Tonbräter ist schonend zubereitet, da alle Vitalstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Es kann fettarm oder sogar völlig fettfrei zubereitet werden
    • Alles, was zum jeweiligen Gericht gehört, kommt in den Bräter und wird dann in den Ofen geschoben. 

Anleitung

  • Den Römertopf für ca. 10 Minuten wässern.
  • Die Ente aus der Verpackung nehmen und mit einem Küchenpapier abtrocknen. Die Ente von eventuellen Federkielen befreien und überflüssiges Fett abschneiden. Eine Salz-Pfeffermischung vorbereiten und die Ente damit kräftig innen und außen einreiben.
  • Für die Füllung die Knoblauchzehen und die Zwiebeln schälen und grob hacken und in eine Schüssel geben. Die Orangen und die Äpfel waschen und mit Schale vierteln bzw. die Orangen achteln. Den Majoran und den Rosmarinzweig grob hacken und zu den restlichen ingredients der Füllung geben.
  • Die Ente wird nun in den Römertopf gesetzt und der Bauch mit der Füllung prall gestopft. Die Stücke, die nicht mehr in die Ente passen, werden drum herum gelegt. Für die Marinade den Honig im lauwarmen Weißwein auflösen und die Hälfte der Mischung in den Römertopf geben.
  • Bei geschlossenem Deckel wird der Römertopf in den kalten Backofen geschoben. Dort gart sie nun bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 1:45 Stunden. Nach einer Stunde kurz den Deckel abnehmen und mit der Hälfte der lauwarmen Marinade einpinseln und wieder bei geschlossenem Deckel in den Ofen geben. Nach ca. 1:45 Stunden den heißen Römertopf aus dem Ofen nehmen, die Brühe und das ausgetretene Fett in einen Topf abgießen. Die Ente mit etwas Fett übergießen und im unteren Teil des Tontopfes wieder in den Ofen stellen um sie noch einmal 15 Minuten zu braten. Dabei wird die Haut schön knusprig.
  • Von der abgegossenen Flüssigkeit das Fett entfernen und den Fond mit Salz und Pfeffer und etwas Schmand zu einer feinen Soße abschmecken. Sollte die Soße nicht dick genug sein, einfach mit einem Teelöffel Speisestärke abbinden.
  • Zur Ente passen hervorragend z.B. Kartoffelklöße und Serviettenknödel als Sättigungsbeilage und Rotkraut als Beilage
  • Ente aus dem Römertopf Rezept
Werbung
Autor

Christina ist gelernte Köchin und hat Ihren Foodblog www.farbbecher.de Ende 2017 gestartet. Sie tobt mit den verschiedensten Lebensmitteln aus, von veganen bis hin zu Fleischgerichten, alles worauf Sie Lust hat. Den klassischen Römertopf hat sie schon viele Jahre und schätzt die kinderleichte Zubereitung mit der Sicherheit, dass einfach nichts anbrennen kann. Für Christina ist das arbeiten mit unseren Naturprodukten eine Philosophie geworden.

16 Comments

  1. die zeitangabe zum wässern des römertopfes ist falsch.
    der römertopf muß min. 4-5 Std. gewässert werden.

  2. Frage: In Schritt 5 soll man die Ente nach 1 h Garzeit mit der Hälfte der Marinade aus Weißwein und und Honig einpinseln. Wann kommt die zweite Hälfte der Marinade zum Einsatz? Das konnte ich aus der Beschreibung nicht erkennen. Danke für eine kurze Info.

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Danke für den Hinweis. Wir haben es unter Punkt 4 ergänzt. Die andere Hälfte kommt mit in den Römertopf.

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Das ist dazu gedacht, dass die Ente gegen Ende der Garzeit noch eine knusprige Haut bekommt. Das hatten wir extra dazugeschrieben. Wenn das nicht gewünscht ist, kann man auch komplett mit geschlossenem Deckel garen.

  3. Wie ändert sich die Garzeit wenn die Ente größer ist, z.B. 2,5 kg?
    Danke

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Hallo,
      mindestens eine halbe Stunde mehr je Kilo sollten Sie einplanen. Am besten aber immer mit einem Thermometer kontrollieren.
      Wir wir hoffen, dass wir Ihnen helfen konnten.

  4. Michael Thomma Reply

    Danke für das super Rezept, habe es heute für meine Kinder und mich gemacht. Die Ente war klasse und die Kinder begeistert!!!

  5. Bitte den Text nochmal auf Fehler überprüfen… Zusätzlich würde ich es gut finden, wenn angegeben wird, ob die Ente mit der Brustseite nach oben oder unten in den Römertopf gelegt werden soll.

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Guten Tag,
      wir würden uns freuen, wenn Sie die Fehler, die sie gefunden haben, benennen würden. Da wäre uns sehr geholfen. Die Enten haben wir, wie auf den Bildern gezeigt, mit der Brust nach unten in den Römertopf gelegt.
      Viele Grüße

  6. Auf den Fotos ist die Ente im Römertopf mit der Brust nach oben zu sehen…

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Wir würden die Brust nach oben machen, aber das kann jeder selber entscheiden.Die Qualität der Ente ist unserer Meinung nach das Wichtigste.

Schreibe einen Kommentar