Ente aus dem Römertopf

Rezept von farbbecherscuisineKategorie: Fleisch, Geflügel
Portionen

1

Ente
Vorbereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

1

Stunde 

45

Minuten

Ente und Gans sind die Klassiker zur Weihnachtszeit. Bei der Zubereitung dieser gehaltvollen
Gerichte sollte immer Majoran verwendet werden, weil Majoran die Verdauung des Fetts
erleichtert. Mit Orangen und Apfel erhält man ein weihnachtliches und ausgewogenes Aroma.

Zutaten

  • 1 Bauernente, ca. 1,6 kg 

  • Salz und Pfeffer

  • Füllung:
  • 1 Rosmarin-Zweig

  • 4 Zweige Majoran

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2 mittelgroße Zwiebeln 

  • 2 kleine Äpfel 

  • 3 Bio-Orangen

  • Marinade:
  • 1,5 TL Honig

  • 100 ml trockener Weißwein

  • Für die Soße:
  • 0,5 Becher Schmand

  • Salz und Pfeffer

  • Ggf. Speisestärke

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Klassik

Anweisungen

  • Den Römertopf für ca. 10 Minuten wässern.
  • Die Ente aus der Verpackung nehmen und mit einem Küchenpapier abtrocknen. Die Ente von eventuellen Federkielen befreien und überflüssiges Fett abschneiden. Eine Salz-Pfeffermischung vorbereiten und die Ente damit kräftig innen und außen einreiben.
  • Für die Füllung die Knoblauchzehen und die Zwiebeln schälen und grob hacken und in eine Schüssel geben. Die Orangen und die Äpfel waschen und mit Schale vierteln bzw. die Orangen achteln. Den Majoran und den Rosmarinzweig grob hacken und zu den restlichen Zutaten der Füllung geben.
  • Die Ente wird nun in den Römertopf gesetzt und der Bauch mit der Füllung prall gestopft. Die Stücke, die nicht mehr in die Ente passen, werden drum herum gelegt. Für die Marinade den Honig in lauwarmen Weißwein auflösen. 
  • Bei geschlossenem Deckel wird der Römertopf in den kalten Backofen geschoben. Dort gart sie nun bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 1:45 Stunden. Nach einer Stunde kurz den Deckel abnehmen und mit der Hälfte der lauwarmen Marinade einpinseln und wieder bei geschlossenem Deckel in den Ofen geben. Nach ca. 1:45 Stunden den heißen Römertopf aus dem Ofen nehmen, die Brühe und das ausgetretene Fett in einen Topf abgießen. Die Ente mit etwas Fett übergießen und im unteren Teil des Tontopfes wieder in den Ofen stellen um sie noch einmal 15 Minuten zu braten. Dabei wird die Haut schön knusprig.
  • Von der abgegossenen Flüssigkeit das Fett entfernen und den Fond mit Salz und Pfeffer und etwas Schmand zu einer feinen Soße abschmecken. Sollte die Soße nicht dünn genug sein, einfach mit einem Teelöffel Speisestärke abbinden.
  • Zur Ente passen hervorragend z.B. Kartoffelklöße und Serviettenknödel als Sättigungsbeilage und Rotkraut als Beilage
  • Ente aus dem Römertopf Rezept

2 Kommentare

  1. Avatar

    die zeitangabe zum wässern des römertopfes ist falsch.
    der römertopf muß min. 4-5 Std. gewässert werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*