Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Minestrone ist eine traditionelle, vegetarische Gemüsesuppe, die man zusammen mit Nudeln einfach im Römertopf kocht. Dazu gibt es angeröstetes Baguette.

Minestrone – italienische Gemüsesuppe

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Ina isst Gang: Eintöpfe, Gemüse, Vegetarisch
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

1

Stunde 

Minestrone ist eine traditionelle, vegetarische Gemüsesuppe, die zusammen mit Nudeln einfach im Römertopf gekocht wird.

Zutaten

  • 1 1 kleine Zucchini

  • 1 1 Zwiebel

  • 1 1 Knoblauchzehe

  • 100 g 100 Sellerie

  • 1 Dose 1 Wachtelbohnen oder Kidneybohnen (425ml)

  • 2 2 Tomaten

  • 1 1 kleine Möhre

  • 150 g 150 kleine Nudeln nach Wahl

  • 1 Liter 1 Gemüsebrühe

  • 1 EL 1 Tomatenmark

  • 1 TL 1 Paprikapulver

  • 1/2 TL 1/2 Oregano

  • 3 Stängel 3 Petersilie

  • Etwas Parmesan

  • Wahlweise als Beilage: frisches Baguette

  • Zubehör:
  • Angebot
    Römertopf Bräter rund
    • Der runde Römertopf Bräter aus Naturton, ist besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche geeignet. 
    • Die Vitamine und Mineralstoffe der Zutaten bleiben durch den Ton erhalten. Der Multi-Bräter verbraucht zwischen 30 und 40 Prozent weniger Energie und nur 40 Prozent der gewohnten Garzeit.
    • Das Prinzip des Naturton-Bräters ist relativ einfach: Feine Poren im Ton des Deckels nehmen beim wässern Wasser auf, welches beim Erhitzen eine Dunstschicht erzeugt. Dadurch trocknet das Gargut nicht aus & bleibt saftig. 

Anleitung

  • Den Römertopf 30 Minuten wässern. 
  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Sellerie und Möhre schälen und zusammen mit der Tomate in kleine Stücke schneiden. Die Brühe mit dem Tomatenmark, Oregano und Paprikapulver verrühren. 
  • Die Nudeln in den Topf geben und das Gemüse darüber verteilen. Alles mit Brühe aufgießen. 
  • Den Topf in den kalten Ofen stellen und alles bei 180°C Ober-/Unterhitze für 50 – 60min garen.
  • Nach Ende der Garzeit alles umrühren, die Petersilie hacken und unterheben. Den Parmesan hobeln und vor dem Servieren darüber geben.
Werbung
Autor

Ich bin Ina und veröffentlichte auf meinem Blog „Ina Is(s)t“ seit Ende 2012 meine liebsten Rezepte aus dem Alltag. Als Freiberuflerin und Mama ist es nicht einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem kommt bei mir fast jeden Tag etwas Neues auf den Tisch, denn Genuss ist für mich Lebensfreude - ganz nach Julia Childs Devise: Gutes Essen wird aus frischen ingredients gemacht.

2 Comments

  1. So nicht zu empfehlen. Die Nudeln unserer Wahl nennen sich Spaghetti und erinnern geschmacklich nach dieser Zubereitungsmethode an pures Mehl. Schade um den Liter selbstgekochte Gemüsebrühe, den ich verwendet habe. 1 Liter Brühe und all die ingredients ergeben “2 Portionen”? Kann nicht stimmen. Die Dose Bohnen wird übrigens in den Anweisungen vergessen. Meine Tipp: Wenn Sie das Rezept ausprobieren wollen, kochen Sie die Nudeln extra, vergessen Sie die Bohnen nicht und kalkulieren Sie mit ca. 6 Portionen. Ein schlampiges Rezept, was dem wunderbaren Multibräter rund nicht anzulasten ist.

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Guten Tag,
      das ist natürlich sehr unerfreulich. Wir wundern uns gerade wie man Spaghetti in den Multibräter rund bekommt, aber das ist ja nur eine Sache. Dickere Nudeln wie Rigatoni oder Muschelnudeln empfehlen sich dabei. Die Bohnen sind ergänzt worden, das ist bei uns wohl untergegangen.
      Wir wünschen Ihnen aber viel Freude mit dem Multibräter in der Zukunft.

Schreibe einen Kommentar