Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Eine orientalische Tajine und der Römertopf unterscheiden sich gar nicht so sehr. Beide bestehen aus Ton, den man vorher wässert und beide sind einfach perfekt für Schmorgerichte. Deshalb ist es auch ganz leicht eine Hähnchen Tajine im Römertopf zu machen.
Die orientalischen Gewürze und die süße der Datteln passen wunderbar zum Huhn, abgerundet ist alles mit einem Hauch Zitrone. 

Orientalische Tajine mit Huhn aus dem Römertopf

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Julias Torten und Törtchen Gang: Eintöpfe, Fleisch, Geflügel
Portionen

5

Portionen
Zubereitungszeit

40

Minuten
Kochzeit

1

Stunde 

20

Minuten

Zutaten

  • 3 3 ausgelösten Hähnchenschenkel (Bei Schenkeln mit Knochen verlängert sich die Garzeit!) 

  • Etwas Sesamöl zum Braten alternativ neutrales Pflanzenöl 

  • 1 Dose 1 Kichererbsen

  • 7 7 Datteln (oder getrocknete Aprikosen)

  • 500 g 500 kleine Tomaten

  • Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone 

  • 300-400 ml 300-400 Hühnerfond (aus dem Glas)

  • 2 cm 2 Ingwer, fein gehackt

  • 3 3 Knoblauchzehen

  • 2 2 mittelgroße Zwiebeln

  • 2 EL 2 Honig

  • Sesam, Koriander und Granatapfelkerne zum Garnieren 

  • Couscous zum Servieren (zubereitet) 

  • Gewürze:
  • 1,5 TL 1,5 Ras el Hanout

  • 1/2 TL 1/2 Zimt

  • 1 TL 1 Paprikapulver

  • 1/2 TL 1/2 Kurkuma

  • Salz zum Abschmecken

  • Für die Marinade:
  • 1 TL 1 Ras el Hanout

  • 1 TL 1 brauner Zucker

  • 1/3 TL 1/3 Salz

  • 75 ml 75 Sesamöl oder anderes Pflanzenöl

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Rustico
    • Der große Römertopf Tonbräter Rustico geeignet sich hervorragend für z.B 6 Personen bzw. mit einem Volumen von 5 Liter.
    • Das Essen aus dem Tonbräter ist schonend zubereitet, da alle Vitalstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Es kann fettarm oder sogar völlig fettfrei zubereitet werden
    • Alles, was zum jeweiligen Gericht gehört, kommt in den Bräter und wird dann in den Ofen geschoben. 

Anleitung

  • Zunächst Hähnchen marinieren. Dazu alle ingredients für die Marinade miteinander vermischen und über die Hähnchenstücke geben, über Nacht luftdicht abgedeckt in den Kühlschrank stellen. 
  • Am nächsten Tag Römertopf wässern. 
    Ingwer und Knoblauch fein hacken, Zwiebeln längs achteln, Tomaten vierteln. Die Datteln in grobe Stücke schneiden und Zitronenschale fein abreiben. 
  • Gewürze in einer Pfanne trocken anrösten, dabei gut aufpassen, dass sie nicht anbrennen. Dann zusammen mit den geviertelten Tomaten, der Zitronenschale und den Datteln in den Römertopf geben. 
  • Zwiebeln zusammen mit Knoblauch und Ingwer in etwas Sesamöl andünsten, Honig dazugeben, dann ebenfalls in den Römertopf geben und alles vermischen. 
    Mit der Hühnerbrühe bis zur Hälfte etwa aufgießen und etwas salzen. 
  • Alles in den Ofen stellen und bei 180 °C Ober-/Unterhitze im nicht vorgeheizten Backofen 55 Minuten garen. 
    In der Zwischenzeit in der Pfanne die marinierten Hähnchenstücke kurz und scharf anbraten, dann herausnehmen und in einem tiefen Teller zur Seite stellen. 
  • Nach den 55 Minuten die abgegossenen Kichererbsen in die Gemüsemasse einrühren und die Hähnchenstücke (inklusive dem Bratfett) in den Römertopf legen, dabei die Haut nach oben zeigen lassen. 
    Weitere 25 Minuten garen. In den letzten 10-15 Minuten kann der Deckel abgenommen werden und die Temperatur auf 225 °C bei Grillstufe erhöht werden (Optional) 
Werbung
Autor

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar