Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Bolognese ist eine der bekanntesten Soßen für Pasta. Wir schieben unsere Bolognese für 2 Stunden bei niedriger Temperatur in den Backofen und erhalten eine fantastische Soße.
Dazu passen jegliche Nudeln auch auch Baguette.

Bolognese aus dem Römertopf

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Eintöpfe, Fleisch, Nudeln / Pasta, Rind
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

2

Stunden 

Bolognese ist eine der bekanntesten Soßen für Pasta. Wir schieben unsere Bolognese für 2 Stunden bei niedriger Temperatur in den Backofen und erhalten eine fantastische Soße.
Dazu passen jegliche Nudeln auch auch Baguette.

Zutaten

  • 250 g Rinderhackfleisch

  • 60 g Schalotten

  • 60 g Staudensellerie

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 Dose gehackte Tomaten

  • 3 EL dunkler Balsamico

  • 3 TL getrockneter Oregano

  • 1 EL Honig

  • 200 ml Brühe

  • 100 ml trockener Rotwein

  • 2 Lorbeerblätter

  • 5 EL Sonnenblumenöl zum Anbraten

  • Zubehör:
  • Römertopf Bräter Rustico
    • Der große Römertopf Tonbräter Rustico geeignet sich hervorragend für z.B 6 Personen bzw. mit einem Volumen von 5 Liter.
    • Das Essen aus dem Tonbräter ist schonend zubereitet, da alle Vitalstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Es kann fettarm oder sogar völlig fettfrei zubereitet werden
    • Alles, was zum jeweiligen Gericht gehört, kommt in den Bräter und wird dann in den Ofen geschoben. 

Anleitung

  • Das Rinderhack ca. 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur erlangt. Den Deckel des Römertopfs zu Beginn mit Wasser füllen und an die Seite stellen. 
  • Eine Pfanne mit Sonnenblumenöl erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Schalotten schälen, den Staudensellerie putzen, beides in feine Würfel schneiden und mit in die Pfanne geben. 
  • Tomatenmark einrühren und mit Rotwein und Balsamico ablöschen. Honig einrühren und den Soßenansatz in den unteren Teil des Römertopfes geben. Eine Dose gehackte Tomaten, die Lorbeerblätter und die Brühe unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Den Römertopf schließen und bei 140 Grad Ober-Unterhitze für 2 Stunden in den Backofen schieben. Nach 1,5 Stunden den Deckel abnehmen und weitere 30 Minuten garen lassen.

    Ganz hervorragend passt zu Pasta mit Bolognese der 24 Monate gereifte Hartkäse:
    Käpt’n Paulis Goldschatz der Hafenkäserei.Bolognese Soße aus dem Römertopf Rezept
Werbung
Autor

Christina ist gelernte Köchin und hat Ihren Foodblog www.farbbecher.de Ende 2017 gestartet. Sie tobt mit den verschiedensten Lebensmitteln aus, von veganen bis hin zu Fleischgerichten, alles worauf Sie Lust hat. Den klassischen Römertopf hat sie schon viele Jahre und schätzt die kinderleichte Zubereitung mit der Sicherheit, dass einfach nichts anbrennen kann. Für Christina ist das arbeiten mit unseren Naturprodukten eine Philosophie geworden.

6 Comments

  1. Hackfleisch ist NICHT original
    es sollte nur klein geschnittenes fleisch sein oder durch einen GROBEN fleischwolf gedreht sein

    original sind es fettucini oder tagliatelle aus der bronzeform, KEINE spaghetti

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Guten Tag,
      hier steht auch nicht “Original Bolognese”, sondern “Bolognese aus dem Römertopf”. Nicht jeder hat einen Fleischwolf oder auch eine Bronzeform zuhause und wir möchten gerne vielen Menschen die Möglichkeit geben eine Bolognesesoße lecker zuzubereiten. Dann ist es manchmal nicht “Original”. Und woher Sie die Spaghetti haben, wissen wir auch nicht so genau. Wir haben hier keine verwendet.
      Viele Grüße

    • Hab ich da etwas überlesen? Da steht Pasta und nichts von Spaghetti !!!

  2. Ich habe meinen 1981er Römertopf wiederbelebt, und werde morgen einen Putenbraten mit viel Gemüse darin basteln. Denke ich kann meine Frau damit überzeugen! Bin froh den Schlemmertopf nicht entsorgt zu haben.

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Das klingt sehr gut. Wir wünschen viel Erfolg und vor allem Spaß

Schreibe einen Kommentar