Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Wer sagt, dass festlich anmutendes Essen immer aufwendig sein muss? Dieses winterliche Seelachs mit Orangen Marinade ist super schnell und einfach gemacht. Mit einer Marinade aus Orange, Honig und Zimt einfach perfekt für die Winterzeit. 

Gebettet ist das Filet auf einem Bett von geröstetem Brokkoli und Blumenkohl.

Seelachs mit Orangen Marinade

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Julias Torten und Törtchen Gang: Brick – der Backstein für den Grill u0026amp; Ofen, Fisch u0026amp; Meeresfrüchte im Römertopf zubereitet
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Kochzeit

20

Minuten

Wer sagt, dass festlich anmutendes Essen immer aufwendig sein muss? Dieses winterliche Seelachs Filet ist super schnell und einfach gemacht.

Zutaten

  • 1 Mini Kopf 1 Blumenkohl

  • 1 Mini Kopf 1 Brokkoli (Gibt es manchmal als mix zu kaufen)

  • 2 EL 2 EL neutrales Pflanzenöl

  • 1/2 TL 1/2 Salz

  • Pfeffer nach Geschmack

  • 1 Prise 1 Eine Prise geriebene Muskatnuss

  • Für das Seelachs-Filet:
  • 1 1 Seelachsfilet, aufgetaut bzw. frisch

  • Abgeriebene Schale von ½ Orange

  • 4 EL 4 neutrales Pflanzenöl

  • 1 Prise 1 Zimt

  • 1 TL 1 Honig

  • 2/3 TL 2/3 Salz

  • Pfeffer nach Geschmack

Anleitung

  • Vorbereitung am Vortag:
    Alle ingredients für die Marinade gut vermengen und darin den Fisch über Nacht gekühlt einlegen.
  • Den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze mit dem leeren Brick darin vorheizen.
  • Sobald der Ofen auf Temperatur ist, den Brick weitere 10 Minuten aufheizen lassen. Währenddessen Den Blumenkohl und den Brokkoli in kleine Röschen teilen. Diese zusammen mit Öl, Salz und Gewürzen vermengen.
  • Rösschen abwechselnd im Brick anordnen und mit Deckel 10 Minuten garen. Zuvor jedoch die Temperatur auf 175°C reduzieren.
  • Nun das marinierte Seelachsfilet auf die Röschen legen und mit Deckel weitere 10-15 min garen (abhängig von Dicke des Fischfilets)
Werbung
Autor

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

Schreibe einen Kommentar