Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Warmes Olivenbrot – da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen und schickt einen gedanklich direkt in den Süden. Mit wenigen ingredients erhält man ein fluffiges, aromatisches Fladenbrot. Perfekte Begleitung für Rotwein, Schinken und Tapenade.

Übrigens, wir haben noch mehr Brotrezepte in der Rezeptwelt: Brotrezepte

Olivenbrot Fladen aus dem Römertopf

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Backen, Brot, Vegetarisch
Menge

1

Brot
Vorbereitungszeit:

1

Stunde 

40

Minuten
Backzeit:

45

Minuten

Warmes Olivenbrot – da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen und schickt einen gedanklich direkt in den Süden. Mit wenigen ingredients erhält man ein fluffiges, aromatisches Fladenbrot.

Zutaten

  • 200 g 200 Weizenmehl

  • 1 Pck. Trockenhefe

  • 20 entsteinte, schwarze/grüne oder gemischte Oliven

  • 1 TL getrockneter Thymian

  • 1 TL grobes Salz

  • 1 EL Olivenöl

  • 125 ml 125 lauwarmes Wasser

  • 1 TL Zucker

  • Nach Geschmack:
  • 1 TL getrockneter Rosmarin oder 2 TL Tomatenflocken hinzu

  • Zubehör:
  • Angebot
    Römertopf Bräter rund
    • Der runde Römertopf Bräter aus Naturton, ist besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche geeignet. 
    • Die Vitamine und Mineralstoffe der Zutaten bleiben durch den Ton erhalten. Der Multi-Bräter verbraucht zwischen 30 und 40 Prozent weniger Energie und nur 40 Prozent der gewohnten Garzeit.
    • Das Prinzip des Naturton-Bräters ist relativ einfach: Feine Poren im Ton des Deckels nehmen beim wässern Wasser auf, welches beim Erhitzen eine Dunstschicht erzeugt. Dadurch trocknet das Gargut nicht aus & bleibt saftig. 

Anleitung

  • Zu Beginn die Oliven aus der Flüssigkeit nehmen und abtropfen lassen. Je nach Größe der Oliven diese kleinschneiden. Das Weizenmehl, die Oliven, Thymian und das Salz vermischen. 
  • Die Trockenhefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Olivenöl hinzugeben und unter kneten dem Teig zuführen. Der Teig sollte nun eine Stunde abgedeckt ruhen.
  • Nach dieser Zeit noch einmal durchkneten, den Schmortopf mit einem Stück Backpapier auslegen (oder einfetten) und die Teigkugel hineinlegen. Der Teig muss nun weitere 30 Minuten gehen.
  • Im Anschluss wird der Schmortopf bei geschlossenem Deckel in den kalten Backofen gestellt. Bei 200 Grad Ober-Unterhitze, backt das Brot nun 40-50 Minuten. Circa 10 Minuten vor Garzeitende den Deckel abnehmen.

    Guten Appetit
Werbung
Autor

Christina ist gelernte Köchin und hat Ihren Foodblog www.farbbecher.de Ende 2017 gestartet. Sie tobt mit den verschiedensten Lebensmitteln aus, von veganen bis hin zu Fleischgerichten, alles worauf Sie Lust hat. Den klassischen Römertopf hat sie schon viele Jahre und schätzt die kinderleichte Zubereitung mit der Sicherheit, dass einfach nichts anbrennen kann. Für Christina ist das arbeiten mit unseren Naturprodukten eine Philosophie geworden.

Schreibe einen Kommentar