Buchteln aus dem Römertopf

Mehr Rezepte von: Tina von Farbbecherscuisine

Buchteln – Ein feiner Hefeteig gefüllt mit Konfitüre – frisch aus dem Ofen, da kann doch keiner wiederstehen. Und so leicht im Römertopf gebacken. Die warmen Buchteln schmecken hervorragend auf einem Vanillesoßenspiegel oder einem Früchtekompott.

Buchteln

5 von 1 Bewertung
Rezept von Tina von Farbbecherscuisine Gang: Backen, Nachtisch
Portionen

8-10

Portionen
Zubereitungszeit

1

Stunde 

10

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Buchteln – Ein feiner Hefeteig gefüllt mit Konfitüre – frisch aus dem Ofen, da kann doch keiner wiederstehen. Und so leicht im Römertopf gebacken.

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 80 g Zucker

  • 200 ml Milch

  • 1 Ei

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 75 g flüssige Butter

  • Zum Bestreichen:
  • 50 g Butter

  • Für die Füllung:
  • 1 Glas Konfitüre nach Wahl, z.B. Kirschkonfitüre

  • Zubehör:
  • Angebot
    Römertopf Bräter rund
    • Eignet sich wunderbar für 4 Personen bzw. einen Inhalt von 2,5 kg für eine gesunde und aromareiche Ernährung
    • Römertopf Keramik terrakotta Bräter aus Ton
    • Bräter aus Naturton, besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche. Mikrowellen und Backofengeeignet

Anleitung

  • Die Milch vorab leicht erwärmen. Im Anschluss das Mehl, die Hefe, die lauwarme Milch, das Ei, den Vanillezucker, eine Prise Salz und die weiche Butter 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Es sollte ein saftiger aber wenig klebender Teig entstehen.
  • Der Teig ruht nun abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort. Den Römertopf in dieser Zeit wässern. Einen Römertopf wässern.
  • Nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig durchkneten und in ca. 90 g-Stücke teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen und handtellergroß ausrollen. Die Konfitüre cremig rühren und einen Teelöffel in die Mitte des Teigfladens geben. Im Anschluss schließen und wieder zu einer Kugel formen. So verfährt man auch mit den restlichen Teigkugeln und legt sie nebeneinander in den Römertopf.
  • In einem Topf die 50 g Butter schmelzen lassen und die Buchten mit einem Teil der Butter bepinseln. Auf den Boden des kalten Backofens eine Schale mit Wasser stellen, das macht die Buchteln extra fluffig.
  • Bei 200 Grad Ober-Unterhitze werden die Buchteln nun 35 Minuten bei geschlossenem Deckel gebacken. In den letzten 5 Minuten den Deckel abnehmen, erneut mit Butter bepinseln und die Buchteln etwas bräunen lassen.

    Die warmen Buchteln schmecken hervorragend auf einem Vanillesoßenspiegel oder einem Früchtekompott.
Werbung Werbung
Werbung

,

Die neusten Rezepte

Werbung

2 Antworten zu “Buchteln aus dem Römertopf”

  1. Leider ist der Teig zu feucht um aufzugehen. Keine genaue Angabe für die Mischung zum bestreichen. Vielleicht sollte die abgerechnet werden und extra erwähnt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.