Süßes Osterbrot mit Nüssen, Schokolade und Rosinen

Mehr Rezepte von: Ina isst

Das Osterbrot hat eine lange Tradition in unserer Kultur und ist für viele an den Feiertagen nicht wegzudenken. Dabei kommt der Brauch eigentlich aus der Fastenzeit, die traditionell vor dem Osterfest abgehalten wurde. Als Belohnung gab es nach 40 Tagen Verzicht ein meist süßes Osterbrot aus Hefeteig und Trockenfrüchten. Besonders fein und saftig wird das Brot in der Römertopf Pane Form. Als kleines Extra gibt es zum Schluss noch eine fruchtige Glasur aus Aprikosenmarmelade.

Süßes Osterbrot mit Nüssen, Schokolade und Rosinen

5 von 1 Bewertung
Rezept von Ina isst Gang: Backen mit dem Römertopf, Brot, Süßes im Römertopf zubereitet, Vegetarisch
Portionen

1

Brot
Zubreitungszeit

1

Stunde 
Kochzeit

40

Minuten

Das Osterbrot hat eine lange Tradition in unserer Kultur und ist für viele an den Feiertagen nicht wegzudenken. Dabei kommt der Brauch eigentlich aus der Fastenzeit, die traditionell vor dem Osterfest abgehalten wurde. 

Zutaten

  • 250 ml lauwarme Milch

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 60 g Zucker

  • 1 EL Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 500 g Weizenmehl

  • 80 g weiche Butter

  • 2 Eier

  • 2 EL Rum

  • 60 g Rosinen

  • 60 g gehackte Mandeln

  • 40 g backfeste Schokodrops

  • 3-4 EL Aprikosenmarmelade

  • 30 g gehackte Mandeln

Anleitung

  • Den Hefe zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und 10 Minuten stehen lassen. Die Rosinen im Rum einweichen. Dann das Hefegemisch mit der Butter, Mehl, Eier, Vanillezucker und Salz zu einem Teig verarbeiten. Mindestens 5 Minuten kneten – so geht der Teig später gut auf.
  • Nüssen, Schokolade und Rosinen zum Schluss einarbeiten. Die Schüssel mit einem feuchten Geschirrhandtuch abdecken und alles 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Pane Form wässern. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und das Ganze zu einer Kugel formen. Am besten von oben, unten, rechts und links etwa vier Mal zur Mitte falten und die gefaltete Seite nach unten drehen. Etwas Mehl in die Form streuen und den Teig hineinlegen. Alles nochmal abdecken und weitere 30-40 Minuten gehen lassen.
  • Den Teigling vorsichtig mit einem Messer kreuzweise einschneiden und die Form in den kalten Ofen stellen. Bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 35-40min backen. Sollte das Brot zu dunkel werden, einfach gegen Ende der Backzeit abdecken.
  • Das noch warme Brot mit der Marmelade bestreichen und die restlichen Nüsse darüber streuen.
Werbung Werbung
Werbung

, , ,

Die neusten Rezepte

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.