Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Dieses wundervolle Rezept für Baumkuchen aus der Torta Kastenform ist perfekt, um sich die Weihnachtszeit zu versüßen. Es ist beinahe meditativ bei laufender Weihnachtsmusik in einer Wolke aus Vanille, Rum und Orangenaroma immer wieder aufs Neue die Schichten aufzutragen.
Und dann anschließend ihm mit einer Tasse Tee beim Backen zuzuschauen!

Baumkuchen // Schichttorte aus dem Römertopf

5 von 1 Bewertung
Rezept von Julias Torten und Törtchen Gang: Backen mit dem Römertopf, Kuchen
Portionen

1

Kuchen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

20

Minuten

Dieses wundervolle Rezept für Baumkuchen aus der Torta Kastenform ist perfekt, um sich die Weihnachtszeit zu versüßen.

Zutaten

  • Für den Teig
  • 6 6 Eier (Größe M)

  • 1 1 Vanilleschote

  • 250 g 250 weiche Butter

  • 235 g 235 Zucker

  • 40 ml 40 Rum

  • 100 g 100 Speisestärke

  • 1,5 TL 1,5 Backpulver

  • 145 g 145 Mehl

  • Fein abgeriebene Schale von 1/3 Orange

  • Eine gute Prise Salz

  • Für den Überzug und die Dekoration:
  • 200 g 200 Zartbitterkuvertüre

  • 20 g 20 Kokosfett, hartes

  • Einige Mandelblättchen zum Bestreuen

  • Zubehör:
  • Angebot
    „Vanilleextrakt“
    • Vanilleschoten Extrakt - Hergestellt aus hochwertigen Vanilleschoten.
    • Vanille von T&C ist für ihre unvergleichliche Qualität und Intensität berühmt.
    • Extrakt aus reinen Madagaskar-Vanilleschoten (Wasser, 35% Alkohol), Zucker

  • Angebot
    Römertopf Kuchen & Brot Kastenform Brotbackform, Kastenform für Kuchen Brote, sauerteigbeständig 31cm
    • Römertopf Kastenform für Brot & Kuchen 31cm
    • Ihr Backgut wird durch den gewässerten Ton Ihrer neuen Backform von einer Dampfglocke umhüllt und somit optimal mit Feuchtigkeit versorgt.
    • Aufgrund der perfekten Wärmeverteilung im Naturton wird Ihr Backgut saftig und aromatisch

Anleitung

  • Vorbereitung:
    Zunächst die Römertopf Kastenform vorbereiten, dazu diese 15 min lang in lauwarmen Wasser wässern. Danach dünn fetten und mehlen (überschüssiges Mehl ausklopfen). Am Boden mit einem zurechtgeschnittenen Backpapier auslegen.
  • Für den Teig:
    Butter zusammen mit Zucker schaumig rühren, bevor nach und nach 3 der Eier zugegeben werden.
  • Jetzt restliche Eier trennen und Eigelbe, sowie Rum, Orangenschale und das Mark der Vanilleschote zur Buttermasse geben.
  • Speisestärke, Mehl und Backpulver vermischen und so kurz wie möglich in die Buttermasse einrühren.
  • Nun Eiweiße mit Salz steifschlagen und unter den Teig heben.
  • Nun 2-3 EL des Teiges in die Form geben und glatt verstreichen.
  • Form möglichst nah an der oberen Heizspriale platzieren und in den kalten Ofen geben, diesen auf 225 °C Ober-/Unterhitze einstellen. Backen, bis die Oberfläche goldbraun ist (am besten immer dabei bleiben, da der Teig schnell verbrennt).
  • Nun die zweite Schicht auf die selbe Weise auftragen und backen, ebenso mit den folgenden Schichten verfahren, bis kein Teig mehr übrig ist.
  • Die Backzeit sollte etwa zwischen 5-7 min liegen (die erste Schicht braucht meistens etwas länger). Backen die Schichten deutlich länger sollte die Temperatur auf 250 °C Ober-/Unterhitze erhöht werden oder dünnere Schichten aufgetragen werden.
  • Kuchen nun komplett auskühlen lassen, bevor er vorsichtig gestürzt werden kann.
  • Für den Überzug:
    Schokolade mit Kakaofett über einem Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit den Baumkuchen gestürzt auf ein Auskühlgitter setzen und Alufolie unterlegen.
  • Baumkuchen mit der Schokomasse übergießen, diese mit einer Winkelpalette an allen Seiten glatt verstreichen. Mit einigen Mandelblättchen bestreuen. Den Überzug im Kühlschrank aushärten lassen.
Werbung
Autor

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

Schreibe einen Kommentar