Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Ein super einfaches und schnelles Rezept für ein herbstlich saisonales Kürbis Kartoffel Gratin mit Sahnesauce. 

Wenn man mal an einem verregneten kalten Herbsttag nach Hause kommt, wärmt einen ein leckerer Kürbis Auflauf schnell wieder auf. 

Schnelles Kürbis Kartoffel Gratin

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Julias Torten und Törtchen Gang: Auflauf, Gemüse, Vegetarisch
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Ein super einfaches und schnelles Rezept für ein herbstlich saisonales Kürbis Kartoffel Gratin mit Sahnesauce aus dem Römertopf Brick.

Zutaten

  • 1/4 1/4 Hokkaidokürbis

  • ca. 70 g ca. 70 festkochende Kartoffeln

  • 150 ml 150 Sahne

  • 1/2 1/2 Knoblauchzehe

  • Abgeriebene Muskatnuss

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Stückchen 1 Parmesan (ca. 10 g)

  • Römertopf:
  • Angebot
    Römertopf Brick
    • Der BRICK by OPTIMISMUS & Römertopf zum Dämpfen, Braten, Kochen, Grillen und vielem mehr
    • Abmessungen: L 24cm - B12cm - H10,7cm, Fassungsvermögen: 0,6l
    • Handgefertigt aus natürlichem Westerwald Ton und rt frei von Aluminium, Nickel, PFTE und PFOA

Anleitung

  • Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  • Nun den Knoblauch abziehen und durch eine Presse zur Sahne geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 
  • Dann die Kartoffeln in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. 
    Den Hokkaido Kürbis nun auch in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, jede danach aber noch einmal halbieren. 
  • Jetzt abwechselnd Kartoffeln und Kürbis im Brick anordnen. Dabei erste eine Kürbisscheibe weiter links an den Rand stecken, dann eine Kartoffelscheibe eher mittig und dann eine Kürbisscheibe wieder eher rechts. 
    Es ist notwendig die Scheibchen versetzt anzuordnen, da sie sonst nicht breit genug für den Brick sind. 
    Das Gratin mit der Sahnemasse übergießen und etwas Parmesan darüber reiben. 
  • Für ca. 30 Minuten mit Deckel garen, danach Deckel abnehmen und Temperatur auf 225 °C erhöhen. So nun weitere 10 Minuten zu Ende garen (Vorher mit der Gabel anstechen, um zu prüfen ob das Gemüse durch ist). 
Werbung
Autor

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

Schreibe einen Kommentar