Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Dieser schnelle Kürbisauflauf mit Feta ist eine wunderbare Verwendung für einen Hokkaido Kürbis im Herbst. Er ist vegetarisch, beinhaltet frisches Gemüse und ist mit Feta überbacken. Dazu gibt es duftende, gemischte Kräuter. So ist er mediterran angehaucht und zaubert etwas Wärme ins manchmal triste Herbstwetter.

Einfach alles klein schneiden, würzen und dann ab in der Römertopf Auflaufform in den Ofen.

Schneller Kürbisauflauf mit Feta

2 von 15 Bewertungen
Rezept von Felix` Kochbook Gang: Auflauf, Gemüse, Kürbis, Vegetarisch
Portionen

3

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

45

Minuten

Dieser schnelle Kürbisauflauf mit Feta ist eine wunderbare Verwendung für einen Hokkaido Kürbis im Herbst. Er ist vegetarisch, beinhaltet frisches Gemüse und wird mit Feta überbacken.

Zutaten

  • 1 1 kleiner Hokkaido Kürbis (ca. 600 g)

  • 5 5 mittelgroße Kartoffeln

  • 10 10 Champignons

  • 2 2 rote Zwiebeln

  • 2 EL 2 gemischte, italienische Kräuter

  • 4 EL 4 Olivenöl

  • 1 TL 1 Salz

  • 150 g 150 Fetakäse

Anleitung

  • Zunächst den Hokkaido Kürbis halbieren und entkernen. Dann die beiden Enden abschneiden, den Kürbis in spalten schneiden und diese Würfeln. In die Römertopf Auflaufform geben.
  • Die Kartoffeln schälen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Pilze putzen und halbieren. Die Zwiebeln schälen und achteln. Alles zum Kürbis geben und vermischen.
  • Die gemischten Kräuter, Öl und Salz dazugeben und gut untermischen.
  • Die Römertopf Auflauf Form in den noch kalten Ofen stellen und bei 180 °C Umluft für etwa 45 Minuten backen. Nach etwa 25 Minuten den Feta darüber bröseln.
  • Am Ende soll das Gemüse gar und der Feta schön knusprig gebräunt sein.
Werbung
Autor

Felix' Kochbook ist ein Blog über leidenschaftliches Kochen und Food-Fotografie. Von BBQ über selbstgebackenes Brot bis vegetarisch – Felix bereitet alles mit Freude zu und setzt es professionell in Szene.

2 Comments

  1. hatten das Essen m Ende 1 std im ofen da die Zutaten für unser Empfinden einfach nich zu roh waren. Der Geschmack war mäßig, trotz mehrmaligen nachwürzen… Interessantes Rezept, welches uns leider null überzeugt hat

    • Die Römertopf Rezeptwelt Reply

      Das ist natürlich schade. Aber so ist das manchmal. Geschmäcker sind verschieden. Backöfen heizen auch unterschiedlich, manchmal dauert es dann etwas länger bis es gar ist. Wir hoffen Sie haben nicht komplett den Spaß am Kochen mit unserem Römertopf verloren.

Schreibe einen Kommentar