Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Moussaka ist ein echter Klassiker der griechischen Küche und gelingt wunderbar in jedem Römertopf.
Das Besondere an dem Rezept ist die feine Zimtnote. Kombiniert mit Aubergine, Kartoffeln und einer Béchamelsauce könnte man sich fast auf eine griechische Insel träumen.
So holt ihr euch einfach ein bisschen Urlausflair nach Hause.

Griechisches Moussaka aus dem Römertopf

0 von 0 Bewertungen
Rezept von Ina isst Gang: Auflauf, Fleisch, Rind, Schwein
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

1

Stunde 

30

Minuten

Moussaka ist ein echter Klassiker der griechischen Küche und gelingt wunderbar in jedem Römertopf. Das Besondere an dem Rezept ist die feine Zimtnote. 

Zutaten

  • 400 g 400 gemischtes Hackfleisch

  • 1 1 große Zwiebel

  • 1 Dose 1 gehackte Tomaten

  • 200 ml 200 Rinderbrühe

  • 2 2 Knoblauchzehen

  • 1/2 TL 1/2 Zimt

  • Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 1 große Aubergine

  • 5-6 5-6 mittelgroße Kartoffeln

  • Für die Béchamel:
  • 300 ml 300 Milch ( oder Pflanzendrink)

  • 20 g 20 Butter

  • 30 g 30 Mehl

  • 1 Prise 1 Muskat

  • 150 g 150 geriebener Parmesan

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zubehör:
  • Angebot
    Römertopf Multibräter rund aus Naturton Keramik Bräter für bis zu 4 Personen & einem Volumen von 2 Liter 
    • Der runde Römertopf Bräter aus Naturton, ist besonders gut für eine fettfreie und kalorienarme Küche geeignet. 
    • Die Vitamine und Mineralstoffe der Zutaten bleiben durch den Ton erhalten. Der Multi-Bräter verbraucht zwischen 30 und 40 Prozent weniger Energie und nur 40 Prozent der gewohnten Garzeit.
    • Das Prinzip des Naturton-Bräters ist relativ einfach: Feine Poren im Ton des Deckels nehmen beim wässern Wasser auf, welches beim Erhitzen eine Dunstschicht erzeugt. Dadurch trocknet das Gargut nicht aus & bleibt saftig. 

Anleitung

  • Die Zwiebel und den Knoblauch pellen. Beides fein hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch anbraten bis es gut gebräunt ist.
  • Zwiebel und Knoblauch hinzugeben. Alles kurz anschwitzen – mit Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Alles mit den Tomaten und Brühe ablöschen. 
  • en Deckel des Römertopfs in kaltem Wasser wässern. Falls der Römertopf nicht glasiert ist, den Topf ebenfalls wässern. Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden und gut salzen. Alles 10 Minuten stehen lassen und danach mit Wasser abspülen. Die Kartoffeln schälen und fein hobeln. 
  • Ein wenig Hackfleischsoße in den Römertopf geben. Eine Lage Kartoffeln und eine Lage Aubergine fächerartig darüber legen. Nun wieder etwas Hackfleischsoße hinzugeben. Weiter in dem Schema verfahren, bis alles aufgebraucht ist.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen und das Mehl einrühren. Alles anschwitzen, bis sich ein weißer Film im Topf bildet. Den Topf vom Herd nehmen und die Milch einrühren. Alles kräftig durchrühren und auf dem Herd zum Kochen bringen. 
  • Die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 100g Käse einrühren und die fertige Béchamelsauce auf das Moussaka geben. Den restlichen Käse darauf verteilen.
  • Den Topf in den kalten Ofen stellen und das Ganze für 1 ½-2 Stunden bei 200°C Ober-/Unterhitze backen. Am besten mit einer Gabel prüfen, ob die Kartoffeln schon weich sind. Die letzten 10min ohne Deckel garen.
Werbung
Autor

Ich bin Ina und veröffentlichte auf meinem Blog „Ina Is(s)t“ seit Ende 2012 meine liebsten Rezepte aus dem Alltag. Als Freiberuflerin und Mama ist es nicht einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem kommt bei mir fast jeden Tag etwas Neues auf den Tisch, denn Genuss ist für mich Lebensfreude - ganz nach Julia Childs Devise: Gutes Essen wird aus frischen ingredients gemacht.

Schreibe einen Kommentar