Suche schließen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Werbung

Nun ist endlich wieder die Bärlauch-Zeit angebrochen und somit auch der Frühling! Wer das Glück hat eine Waldlichtung in der Nähe zu haben, wo Bärlauch wächst, kann nun allerlei Rezepte ausprobieren! Alternativ lässt sich Bärlauch aber auch auf vielen Märkten kaufen. Hat man erst einmal ein Bund der grünen Blätter ergattert, sollte man unbedingt diesen Gnocchi Auflauf ausprobieren. Der geht schnell und in einer sahnigen Sauce kommt der Bärlauch so richtig zur Geltung!

Bärlauch Gnocchi Auflauf

5 von 1 Bewertung
Rezept von Julias Torten und Törtchen Gang: Auflauf Rezepte aus dem Römertopf, Gemüse, Vegetarisch
Portionen

2

Portionen
Zubreitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

30

Minuten



Nun ist endlich wieder die Bärlauch-Zeit angebrochen und somit auch der Frühling!
Hat man erst einmal ein Bund der grünen Blätter ergattert, sollte man unbedingt diesen Gnocchi Auflauf ausprobieren. Der geht schnell und in einer sahnigen Sauce kommt der Bärlauch so richtig zur Geltung!

Zutaten

  • 300 g 300 Gnocchi

  • 125 ml 125 Sahne

  • 125 ml 125 Milch

  • 1,5 TL 1,5 Speisestärke

  • 50 g 50 frischer Bärlauch

  • 1/2 Würfel 1/2 Gemüsebrühe

  • Etwas abgeriebene Muskatnuss

  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

  • 125 g 125 Käse zum Überbacken (z.B. Emmentaler)

Anleitung

  • Zunächst den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten bis auf die Gnocchi und den Käse in einen Mixer geben und fein zermixen, bis vom Bärlauch keine Stückchen mehr übrig bleiben.
  • Nun Gnocchi in die Römertopf BBQ Schale geben und mit der Bärlauch Sauce übergießen.
  • Mit dem Käse großzügig bestreuen und alles etwa 30 min golden backen.
Werbung
Autor

Hallo, ich bin Julia und auf meinem Foodblog "Julias Torten und Törtchen" dreht sich alles ums Backen. Dabei lege ich viel Wert darauf keine Fertigprodukte zu verwenden, sondern Puddings und Cremes selbst herzustellen. Außerdem verwende ich am liebsten saisonale Früchte, um jede Jahreszeit so gut es geht auszukosten! Für Römertopf zeige ich mich aber auch von meiner würzigen Seite, aber mit genauso viel Freude und Leidenschaft!

Schreibe einen Kommentar